Sie sind hier:Home-Nachrichten-Film und TV-Kino-Termini - Theaterverzeichnis und Festivalkalender - Kino-Info's

Kino - FAZ

Kritiken und Filmtipps sowie Interviews und Hintergründe zu Schauspielern und Regisseuren finden sie hier auf FAZ.NET.
  1. Nimmt das mit den Eseln sehr ernst: Betsey Trotwood (Tilda Swinton, Mitte im gelben Shirt)

    Charles Dickens’ Welt wird gern in düsteren Farben verfilmt. Nicht so im neuen „David Copperfield“. Der holt den Humor der Romanvorlage hervor und setzt auf große Namen selbst in der kleinsten Rolle.

  2. Drei gegen alle: Nina Hoss (Mitte) und Ziehkinder

    Eine Ziehmutter, ein freundliches und ein hochproblematisches Kind: Katrin Gebbes Film „Pelikanblut“ erkundet Bindung und Störung in einer selbstgebauten Familie.

  3. Als Darsteller wie Spielleiter einer, der Leute zusammenführte: Michael Gwisdek

    Am Anfang stand ein Fernstudium: Er verlieh seinen Rollen den Glanz der Altersweisheit und konnte selbst kitschigen Figuren Leben einhauchen. Nun ist der Schauspieler und Regisseur Michael Gwisdek mit 78 Jahren gestorben.

  4. Komödiant, Melancholiker und Exzentriker: Michael Gwisdek

    In der DDR überzeugte er auf der Theaterbühne, im vereinten Deutschland spielte er an der Seite von Daniel Brühl und Benno Fürmann. Nun ist Michael Gwisdek im Alter von 78 Jahren gestorben.

  5. Erkannte einen Sinn darin, dass er an Pfingsten zur Welt gekommen war: Michael Lonsdale

    Improvisation verhieß ihm Erlösung: Michael Lonsdale war nicht nur ein Gegenspieler von James Bond, er brillierte auch in den Filmen Jacques Rivettes und François Truffauts. Nun ist er im Alter von 89 Jahren gestorben.